Archives

20 Jahre Atelier Krendl – Malen aus Leidenschaft

Am Samstag den 19. Oktober 2013 durfte ich mit Ywona Künstler Karl Krendl sein 20 jähriges Atelierbestehen feiern. Anlässlich des Jubiläums – 20 Jahre Atelier Krendl – und der NÖ Tage der offenen Ateliers lud Karl Krendl zur Vernissage in die Mehrzweckhalle Bischofstetten ein.

 

ywona-karl-krendl-20Jahre-1-5ywona-karl-krendl-20Jahre-1-7

 

Karl Krendl ist einer von vier Söhnen und wurde am 8. Dezember 1958 in Melk geboren.

 

 

 

Er lebt als freischaffender Künstler in Bischofstetten/NÖ. Nach Abschluss der Ausbildung zum Tischler entschied sich Karl Krendl für das Kunststudium an der Wiener Kunstschule bei Prof. Fritz Martinz und Wolfgang Winter. Das Studium schloss er mit gutem Erfolg ab und eröffnete sein eigenes Atelier – Atelier Krendl.

ywona-karl-krendl-20Jahre-1-4-1

ywona-karl-krendl-20Jahre-3-1ywona-karl-krendl-20Jahre-1-1

 

Letzten Samstag, 20 Jahre später, feierte Karl Krendl mit hunderten Gästen sein Jubiläum.

 

 

 

 

Um 16 Uhr wurde die Ausstellung feierlich eröffnet und zwischen dem Gesang der Musikgruppe und Klavierklängen einer jungen Organistin fanden Freunde des Künstlers Zeit für einige nette Worte. Karl Krendl war überwältigt von der Wertschätzung seiner Gemeinde, seiner Vereine, Freunde und Familie. Er ließ es sich nicht nehmen, sich persönlich für die Unterstützung in den letzten Jahren zu bedanken. In seiner kurz und knackigen Ansprache erzählte er von seiner Leidenschaft dem Malen, vom Leben als Künstler, den Hochs und Tiefs.

 

ywona-karl-krendl-20Jahre-1-8

Zyklus Spiel des Lichts – exklusiv auf Ywona.at!

 

Karl Krendl zeigte bei seiner Vernissage Kunstwerke von seiner Studienzeit bis heute. Der chronologische Aufbau ermöglicht es eine klare Entwicklung zu erkennen. Der Künstler war immer schon von der Form des weiblichen Körpers fasziniert, weshalb sich der Akt wie ein roter Faden durch die Ausstellung zieht. Auch heute noch, liebt er es Weiblichkeit, Erotik und Schönheit zu interpretieren.

Pünktlich zur 20 Jahrfeier präsentierte Karl Krendl seinen neuen Kalender 2014/2015.

ywona-karl-krendl-kalender-2014-2015

Zukünftig wird dieser Kalender in limitierter Auflage mit Original-Signatur auf Ywona.at erhältlich sein.

Der Kalender zeigt 12 Fotos von Karl Krendls neuesten und wunderschönsten Werken! Mit diesem Kalender hat jeder die Chance ein Stückchen von Karl’s unerschöpflicher Energie, Kraft und Phantasie einzufangen und für sich zu nutzen. Für mich persönlich hat Kunst erst dann einen Wert, wenn Sie mich mit positiver Energie stärkt und ich das Gefühl habe, jedes Mal etwas Neues zu entdecken. Wer Karl Krendls Gemälde kennt, weiß was ich damit meine! 😉

Lassen Sie sich überraschen und greifen Sie zu, wenn der Kalender im Shop erhältlich ist! Sie können sich bereits jetzt ein Exemplar per e-mail an mich reservieren.

 

Abschließend möchte ich den Moment nutzen um meinem Künstler und Freund Karl Krendl zu seinem Jubiläum zu gratulieren!

Lieber Karl,
Ich möchte Dir ganz herzlich gratulieren und mich bedanken, dass ich bei deiner großen Feier dabei sein durfte. Jedes Mal, wenn ich dich besuche, verlasse ich dein Atelier mit einem Lächeln, weil ich immer wieder überwältigt bin von der Leidenschaft die du in deine Kunst legst. Es ist mir eine große Freude mit dir zusammenzuarbeiten und deine Freundschaft ist für mich eine Bereicherung!
Ich wünsche Dir 20 weitere Jahre voller Freude an der Kunst und viele Erfolge!
einzigartige Grüße Ywona

Vernissage „Metall und Schweißkunst“

Gestern am 25.07.2013 um 19 Uhr wurde die Vernissage „Metall und Schweißkunst“ in Ried / Riedmark eröffnet. 12 Aussteller, die alle an der Meisterklasse für Kunstschweißen von Herrn Anton Peticzka teilgnommen haben, stellten ihre neuesten Kunstwerke aus. Darunter 2 Ywona Künstler – Hilmar Feigl und Ing. Bernhard Schinko. Ich war natürlich vor Ort um das Ereignis mit ihnen zu feiern.

Heute darf ich Ihnen diese beiden Künstler, Hilmar Feigl und Ing. Bernhard Schinko, im Portrait vorstellen.

Hilmar Feigl

Der Metallkünstler Hilmar Feigl war einer der aller ersten Ywona-Künstler und präsentiert seine Werke unter dem Namen
„Hiilux Manufaktur“. Herr Feigl, geboren 1963, stammt ursprünglich aus Mödling und wanderte von Seitenstetten nach Steyr und wieder zurück.Hilmar Feigl

Hilmar Feigl ist gelernter Metaller und Meister für Maschinenbau und Betriebstechnik. Die unselbstständige Tätigkeit als Abteilungsleiter für Datenorganisation, Kostenrechnung und Kalkulation tauschte er im Jahr 2011 gegen das eigene Unternehmen Hiilux Manufaktur.

„Klare Ziele setzen und den Willen und die Ausdauer haben, sie zu erreichen!“ unter diesem Motto entschied sich der Künstler für die eigene Manufaktur.

Der Weg zum Designer von Leuchten und Skulpturen aus Holz, Metall und Glas begann in der Meisterklasse für Kunstschweißen unter Anton Peticzka.
Hilmar Feigl errichtete sich eine eigene Kunstwerkstatt in Seitenstetten und begann mit der Produktion von Sonderwerkzeugen und Vorrichtungen, und studierte die LED-Technologie als Basis für seine verschiedensten Lichtobjekte. Der Metallkünstler beschreibt sich selbst als zielstrebig, kreativ, zuverlässig und dickköpfig. Das sind alles Eigenschaften die ihn motivieren und antreiben sich laufend weiterzubilden, zu experimentieren und neue Werke zu schaffen.

Derzeit präsentiert der Künstler Stand- und Wandleuchten auf ywona.at.

Bernhard Schinko

Bernhard Schinko, geboren 1957, lebt in St. Florian bei Linz und ist ein sehr vielseitiger Künstler.
Er beschäftigt sich mit Textilkunst, Malerei, Objekte und Fotografie.Ing. Bernhard Schinko Schmuck

Die Liebe zu Textil ereilte Herrn Schinko schon in jungen Jahren.
Er absolvierte eine textile Ausbildung an der Webereifachschule Haslach sowie der HTL für Textiltechnik in Wien.
Die künstlerische Ausbildung in Malerei, Fotografie und Objektbau erfolgte autark unterstützt durch Ed Ehmayer und Peter Kraml und Kursen bei Peter Mairinger, Erwin Kastner, Martina Leithenmayr, Christina Leitner, Maria Treml und Anton Peticzka.

Bernhard Schinko’s Spezialgebiet ist „Textile-art“ – eine moderne, abstrakte Kreationen in Textil und Farbe. Seine textilen Wandteppiche sind aus natürlichen Materialien wie Viskose, Baumwolle, Wolle, Leinen, Hanf, Seide, Leder, … hergestellt, zum Teil selbst gefärbt und einer ganz eigenen Technik gewebt.

Weitere Werke der beiden Künstler, Schinko & Feigl, können Sie auf  ywona.at bewundern und auch bestellen.

Die Ausstellung kann bis Sa. 17. Aug. 2013 immer donnerstags und freitags von 8:30 bis 19 Uhr,
und samstags von 8.30 bis 13 Uhr und 16 bis 19 Uhr besucht werden.

Die genaue Adresse lautet:
Marktstr. 1, 4312 Ried/Riedmark (ehemaliger ADEG)

 

Trendfarbe Smaragdgrün im Wasserturm Favoriten

Die Ywona-Künstlerin Mag. Sandra Gröblinger
präsentierte gestern, bei der Eröffnung
ihrer Vernissage, ihre neuesten Werke und einen
Auszug der vergangenen Jahre.

 

Ich war natürlich live dabei und freute mich Sandra zur gelungenen Veranstaltung gratulieren zu dürfen!

Ganz im Frühlingstrend 2013 präsentierte sich die Künstlerin, sowie einige ihrer neuesten Werke, in Smaragdgrün – Blau – Türkis. Passend zu den neuen Trends verarbeitet sie verschiedene glänzende, weiche oder grobe Materialien in ihren Bildern.

Unter den vielen Besuchern war auch die Wiener Bezirkszeitung –
Herr Markus Spitzauer berichtete von der Eröffnung: